Smoothies statt Notarzt: Eltern lassen Baby sterben

Schock

Smoothies statt Notarzt: Eltern lassen Baby sterben

Im März 2012 starb der 19 Monate alte Ezekiel an den Folgen einer Hirnhautentzündung. Seine Eltern, David und Collet Stephan, weigerten sich bis zum Schluss mit dem kranken Buben zu einem Arzt zu gehen. Stattdessen "behandelten" sie ihn mit Alternativmedizin. Erst als die Atmung Ezekiels aussetzte, riefen sie einen Krankenwagen.

Ein Gericht hat das Paar jetzt schuldig gesprochen. Ihm drohen bis zu fünf Jahre Haft. Laut Medienberichten glaubten David und Collet, dass ihr Sohn eine Grippe oder Pseudokrupp habe. Deswegen gaben sie ihm unter anderem Smoothies mit Olivenölextrakt.

Der Rechtsmediziner fand heraus, dass der Bub an einer Hirnhautentzündung gestorben ist. Eine Impfung, die dagegen geholfen hätte, hat er nie erhalten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen