Stier rammt Horn in Hals - Frau tot

Trotz Absperrung

 

Stier rammt Horn in Hals - Frau tot

Bei einem Stiertreiben in Spanien ist eine Zuschauerin von einem Bullen getötet worden. Wie die spanischen Rettungsdienste am Donnerstag mitteilten, hatte bei einer Hatz in der Madrider Vorstadt Arganda del Rey ein Stier der 48-Jährigen ein Horn in den Hals gerammt. Die Frau war auf der Stelle tot.

Sie hatte nicht zu den Teilnehmern des Stiertreibens gehört, sondern bei den Zuschauern hinter einer Sicherheitsbarriere gestanden. Anscheinend hatte sie aber den Kopf durch die Absperrung hindurchgesteckt, um die Hatz besser beobachten zu können.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen