Strauss-Kahn bleibt in Gewahrsam

Frankreich

Strauss-Kahn bleibt in Gewahrsam

Der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, muss in der Affäre um mutmaßliche Zuhälterei weiter in Polizeigewahrsam bleiben. Wie am Dienstagabend aus Behördenkreisen verlautete, soll der Franzose 24 weitere Stunden in Polizeigewahrsam verbringen. Strauss-Kahn war den gesamten Tag über in einer Kaserne der Gendarmerie in Lille zu seiner Teilnahme an Sex-Partys befragt worden. Die Befragung, die am Mittwoch weitergehen dürfte, soll klären, ob der 62-Jährige möglicherweise an Zuhälterei beteiligt war und von veruntreuten Firmengeldern für die Partys profitierte.

Diashow Die Ankunft von Strauss-Kahn

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

Strauss-Kahn zurück in Paris

1 / 19


Der frühere Hoffnungsträger der französischen Sozialisten bestreitet nicht, an den Sex-Partys von zwei Unternehmern aus Lille teilgenommen zu haben. Unklar ist, ob Strauss-Kahn wusste, dass es sich bei den Eingeladenen um Prostituierte handelte und ob er die Herkunft des Geldes kannte, mit dem die Partys bezahlt wurden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten