Sonderthema:
Trump rüstet mit Atomwaffen auf

Kalter Krieg?

Trump rüstet mit Atomwaffen auf

Jetzt verteidigte Donald Trump (70) sein geplantes nukleares Wettrüsten: Die USA müsse die „stärkste Atommacht“ bleiben, sagte der Republikaner zu Reuters. Er schloss damit an Aussagen aus dem Dezember an, als er nach Jahrzehnten des Abrüstens eine Expansion des US-Arsenals angekündigt hatte. Trump reagierte damals auf ähnliche Pläne von Kreml-Chef Putin. Er gab an, dass er keine Probleme mit einem neuen „nuklearen Wettrüsten“ habe. Die USA werden so lange aufrüsten, bis die Welt „zur Vernunft“ komme, sagte Trump damals.

„Traum“

„Die USA sind bei den Kapazitäten von Atomwaffen zurückgefallen“, meinte der US-Präsident jetzt. Er würde sich zwar freuen über eine Welt ohne Nuklearwaffen, doch wegen des Aufrüstens anderer Staaten wolle Trump sicherstellen, dass die Supermacht Nr. 1 bei den „Nukes“ bleibe. Vorgänger Obama hatte seine ganze Amtszeit über die Abrüstung verfolgt.(bah)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen