Vater gab Zwölfjähriger Drogenpilze

Deutschland

Vater gab Zwölfjähriger Drogenpilze

Ein Vater hat seiner zwölfjährigen Tochter in München Drogenpilze zu essen gegeben und danach die Behandlung des ohnmächtigen Kindes verweigert. Der 37-Jährige stand selbst unter Drogeneinfluss. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Komatöser Zustand

Das Mädchen fiel den Angaben zufolge in einen komatösen Zustand. Die Großmutter, in deren Wohnung der 37-Jährige lebt, alarmierte die Rettungskräfte. Diesen verweigerte der Vater jedoch die Behandlung seiner Tochter, so dass die Helfer die Polizei riefen.

"Das Mädchen war bewusstlos, nicht ansprechbar, in einem richtigen LSD-Zustand", sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten sorgten dafür, dass das Kind in ein Krankenhaus kam, aus dem es nach dem Vorfall vom Samstagabend inzwischen wieder entlassen wurde. Rauschgiftfahnder entdeckten in der Wohnung auch noch andere psychoaktive Substanzen. "Nach bisherigem Ermittlungsstand muss davon ausgegangen werden, dass der 37-Jährige mit sogenannten Badesalzen Handel treibt", hieß es. Auch diese "Legal Highs" rufen heftige Rauschzustände hervor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen