Von Beust tritt als Bürgermeister zurück

Abschied

Von Beust tritt als Bürgermeister zurück

Der Hamburger Bürgermeister Ole von Beust hat am Sonntag seinen Rücktritt angekündigt. Der CDU-Politiker will am 25. August sein Amt niederlegen. Er sprach von einem "vernünftigen Zeitpunkt" für den Rücktritt. Der 55-jährige CDU-Politiker ist seit fast neun Jahren Regierungschef in der Hansestadt. Die deutsche Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel wurde unterrichtet.

Ahlhaus folgt nach
Nachfolger soll voraussichtlich der bisherige Innensenator Christoph Ahlhaus (CDU) werden. Der 40-Jährige leitet sein Ressort seit zwei Jahren und steht dem einflussreichen CDU-Kreisverband Nord in der Hansestadt vor. Medienberichten zufolge wird auch die parteilose Kultursenatorin Karin von Welck ihr Amt aufgeben. Die SPD Hamburg forderte Neuwahlen.

Welle von Rücktritten
Mit von Beust verliert die CDU in Deutschland den sechsten Landesregierungschef innerhalb eines Jahres. Beust regiert das Land seit dem 31. Oktober 2001 - zunächst in einer Koalition mit der FDP und der rechten Schill-Partei, zwischen 2004 und 2008 mit der CDU allein. Seit gut zwei Jahren steht er an der Spitze von Deutschlands erstem schwarz-grünen Bündnis auf Landesebene.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen