150 Tonnen-Wal in Neuseeland verendet

Blauwal-Sterben

© AP

150 Tonnen-Wal in Neuseeland verendet

In Neuseeland ist ein seltener Blauwal tot an einen Strand gespült worden. Taucher entdeckten das 27 Meter lange Tier mit einem geschätzten Gewicht von 150 Tonnen an einem abgelegenen Strand im Norden der Südinsel, berichteten die neuseeländischen Medien am Donnerstag.

Der Wal sei offensichtlich von Haien attackiert worden, sagte Wal-Experte Anton van Helden. Er ging allerdings davon aus, dass die Haie den Wal erst bissen, als er schon tot war. Tierschützer gehen davon aus, dass es nur noch einige tausend Blauwale in den Weltmeeren gibt. Sie sind die größten Tiere, die je auf der Welt gelebt haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen