180 Hunde und Katzen in Tierheim verbrannt

Tier-Drama

© DPA

180 Hunde und Katzen in Tierheim verbrannt

Beim Brand in einem kanadischen Tierheim sind mehr als 180 Hunde, Katzen und andere Haustiere ums Leben gekommen. Nur ein Dutzend Tiere, darunter die zahme Ratte "Bernhard", konnten gerettet werden, berichtete die Zeitung "Globe and Mail" am Donnerstag. Das Feuer im Tierheim eines Industriegebiets von Durham in der Provinz Ontario war aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen.

Als die Betreuerin es nach ihrer Rückkehr aus der Mittagspause bemerkte, war es für Hilfe zu spät. In dem Heim lebten ausgesetzte und vernachlässigte Haustiere, die auf einen neuen Besitzer warteten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen