Airline wirbt mit nackten Flugbegleitern

Nackte Tatsachen

Airline wirbt mit nackten Flugbegleitern

Allerdings wirken die Flugbegleiter nicht nackt: Sie tragen "Uniformen", die aber lediglich mit Körperfarbe aufgemalt sind. Das dreieinhalbminütige Sicherheitsvideo "Bare Essentials of Safety" (etwa: Nackte Sicherheitstatsachen) wird auf Inlandsflügen gezeigt, hat sich aber auch online zum Renner entwickelt.

Darin zeigen vier Flugbegleiter - zwei Frauen und zwei Männer - sowie ein Pilot in aufgemalter Uniform, wie beispielsweise Sitzgurte und Schwimmwesten anzulegen sind. Voyeure gehen leer aus: Strategisch wichtige Körperstellen werden geschickt von Armlehnen oder anderen Gegenständen verdeckt. Die vorgetäuschte Uniform wurde jedem der Akteure in einer rund dreistündigen Sitzung aufgemalt.

Die Fluggesellschaft spielt auch in ihrer Werbung auf das Video an, etwa mit dem Slogan "Bei Air New Zealand haben die Flugpreise nichts zu verbergen". Eine der Anzeigen zeigt sogar Vorstandschef Rob Fyfe in Körperbemalung.

Renner bei Youtube
Bis zum Freitagnachmittag wurde das Video bei YouTube 1,5 Millionen Mal aufgerufen. Es deute einiges an, aber insgesamt sei es nicht anstößiger als alles, was im Sommer im Schwimmbad oder am Strand zu sehen sei, sagte Marketingmanager Steve Bayliss. Das sei wichtig, denn die Akteure in dem Video seien schließlich keine Profischauspieler, sondern echte Mitarbeiter der Fluggesellschaft und Arbeitskollegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen