Hamburger Priester unter Missbrauch-Verdacht

Verdacht

© Reuters

Hamburger Priester unter Missbrauch-Verdacht

Die Behörde prüfe derzeit, ob der Mann vor einigen Jahren ein Kind unsittlich berührt habe, sagte ein Sprecher der Behörde am Donnerstag und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht des "Hamburger Abendblatts". Ein Mitglied des Pastoralrats der katholischen Kirche hatte dem Blatt zufolge gegen den Priester wegen der angeblichen Misshandlung "der ihm anvertrauten Ministranten und Jugendlichen" Strafanzeige erstattet und mehrere Zeugen benannt.

Bischof "sehr betroffen"
Der Hamburger Erzbischof Werner Thissen zeigte sich "sehr betroffen, dass ein Priester unserer Kirche unter einem solchen Verdacht steht". Er habe den Beschuldigten bis zur Klärung der Vorwürfe beurlaubt - "zum Schutz möglicher Opfer und aus Fürsorge für den Verdächtigen", erklärte Thissen. Das Erzbistum habe sich an die Staatsanwaltschaft gewandt, um nach Kräften zur Aufklärung beizutragen. "Wenn junge Menschen durch einen Priester zu Schaden gekommen seien, bedauern wir das zutiefst. Wenn junge Menschen zu Schaden gekommen sind, werden wir alles tun, um ihnen zu helfen", versicherte der Erzbischof.

Papst will Sicherheit von Kindern
Erst in der Vorwoche hatte Papst Benedikt XVI. sich während seiner USA-Reise überraschend mit Opfern pädophiler US-Priester getroffen und in einem Stadion vor fast 50.000 Gläubigen sein Bedauern über den Kindesmissbrauch durch Priester ausgedrückt. "Keines meiner Worte könnte den Schmerz und den Schaden beschreiben, den solcher Missbrauch verursacht", sagte er. Die Kirche habe aber Lehren aus dem Skandal gezogen und stelle heute sicher, "dass Kinder in einer sicheren Umgebung aufwachsen können".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen