Horror-Video von Pferdetransporten aufgetaucht

Schockierend

© Screenshot

Horror-Video von Pferdetransporten aufgetaucht

Tierschützer gehen auf die Barrikaden. Jährlich werden zehntausende Pferde durch Europa gekarrt. Den Tieren werden keine Pausen gegönnt. Zudem erhalten sie nicht genug Futter und Wasser. Oft stehen sie tagelang in ihren eigenen Exkrementen. Teilweise müssen sie so bis zu 46 Stunden aushalten. Und das alles damit sie am Ende geschlachtet werden.

Die meisten Pferde werden aus Spanien, Litauen, Rumänien und Polen nach Italien bekarrt, dem Spitzenreiter für Pferdefleisch-Verzehr. 2006 wurden 80.000 Pferde nach Italien gebracht, nur um dort geschlachtet zu werden. Der italienische Tierschutzverband LAV berichtet, dass diese Transporte nur durchgeführt werden, um Kosten bei der Schlachtung zu sparen.

Jetzt wollen Tierschützer ein Verbot dieser Transporte. Wenn die Tiere schon geschlachtet werden, soll das vor Ort geschehen und dann das geschlachtete Fleisch nach Italien gebracht werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen