Stewardess zog sich während Flug für Pilot aus

Airline-Skandal

© YouTube

Stewardess zog sich während Flug für Pilot aus

Auf einem Flug einer nicht näher bekannten französische Airline lieferte eine Flugbegleiterin für den Piloten im Cocktpit ein Striptease. Eine Sprecherin der französischen Airline "Air France" betonte in einem Gespräch mit oe24, dass es sich nicht um eine Crew ihres Unternehmens handele. Der Co-Pilot hatte alles mitgefilmt. Wie es im 21. Jahrhundert üblich ist, tauchte das Video auf der Internet-Plattform YouTube auf. Dies berichtete die britische Tageszeitung "Daily Mail".

Hunderte Fluggäste an Bord
Auf dem Flug von Paris nach London kam es zu den kompromitierenden Aufnahmen. Obwohl das Flugzeug mit Fluggästen voll ausgebucht war, schlüpfte die sexy Flugbegleiterin aus ihrer Bluse, richtete sich den BH und ließ sich vom Piloten begrapschen.

Das Skandal-Video wurde von einem Mitglied der Crew auf YouTube eingestellt. Nun werde untersucht, wer der "Verräter" war. Auch den nachlässigen Crew-Mitgliedern drohen Konsequenzen. Immerhin sollten sie ihre Fluggäste bedienen und nicht im Cockpit herumalbern.

Strip für den Captain
Auf dem Video ist zu erkennen, wie die Flugbegleiterin ihr Röckchen hebt und ihre Unterwäsche zur Schau stellt. Inspiriert durch die allgemeine Erheiterung im Cockpit, entledigt sie sich ihrer Bluse. Der Captain begrapscht ihren Busen und lächelt dabei in die Kamera.

Ehering auf dem Finger?
Wenn man ganz genau hinsieht, erkennt man ein pikantes Detail am Rande: das strippende Flughäschen trägt einen Ehering am Finger.

Was wohl der Herr Gemahl von der heißen Darbietung seiner Gattin hält?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen