Wieder geheime Regierungspapiere in Zug gefunden

Großbritannien

© sxc

Wieder geheime Regierungspapiere in Zug gefunden

Zum zweiten Mal in einer Woche sind Geheimunterlagen der britischen Regierung in einem Zug entdeckt worden. Der Finder hat die Dokumente der Zeitung "The Independent on Sunday" übergeben, diese Unterlagen enthalten Regierungspläne zur Bekämpfung der Finanzierung des internationalen Terrorismus, des Drogenhandels und der Geldwäsche. Auch Notizen für ein Treffen am Sitz von Finanzminister Alistair Darling in der kommenden Woche waren dabei.

Waterloo für top secret
Die Dokumente wurden am Mittwoch in einem Zug gefunden, der in den Londoner Waterloo-Bahnhof einfuhr. Der "Independent on Sunday" hat die Dokumente der Regierung zurückgegeben und plant keine Veröffentlichung von Auszügen.

Schlampiger Beamter am Werk?
Erst am Dienstag waren der britischen Rundfunkgesellschaft BBC Geheimdokumente über das Al-Kaida-Netzwerk von Osama bin Laden und die irakischen Sicherheitskräfte übergeben worden, die in einem Londoner Pendlerzug gefunden worden waren. Der mutmaßlich verantwortliche Beamte wurde umgehend vom Dienst suspendiert.

In den vergangenen Monaten musste die britische Regierung mehrmals schwere Pannen im Umgang mit vertraulichen Informationen einräumen, unter anderem über Kindergeldzahlungen an 25 Millionen Bürger.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen