Geiselnehmer lassen zehn Opfer frei

Philippinen

© Reuters

Geiselnehmer lassen zehn Opfer frei

Die Geiselnehmer von 57 Dorfbewohnern im Süden der Philippinen haben zehn Gefangene freigelassen. Neun Frauen und ein Bub befinden sich in Freiheit. Zuvor hatten die bewaffneten Männer der Polizei ein einwöchiges Ultimatum gestellt.

Ermordung angedroht
Die 15-köpfige Gruppe verlangt, dass gegen sie Anklagen wegen Mordes fallen gelassen und eine rivalisierende Gruppe entwaffnet werden soll. Die Männer haben gedroht, die Dorfbewohner zu töten, sollte die Polizei versuchen, diese zu befreien.

Die Geiselnahme hatte sich in einer Region ereignet, in der kommunistische Rebellen der "Neuen Volksarmee" (NPA) aktiv sind.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen