Sonderthema:
Putin-Anhänger wollte Medien bestechen

Gescheitert

© EPA

Putin-Anhänger wollte Medien bestechen

Russlands regierungstreue Jugendorganisation Naschi hat mit einer versuchten Einflussnahme auf die kremlkritische Zeitung "Nowaja Gaseta" Schiffbruch erlitten. Wie die Zeitung "Kommersant" in Moskau berichtete, wurde ein Anhänger von Regierungschef Wladimir Putin bei dem Versuch festgenommen, die Redaktion von "Nowaja Gaseta" zu bestechen.

Der Aktivist wollte für drei bis vier Millionen Rubel (67.000 bis 89.000 Euro) Monatsgage "eine Änderung der Redaktionspolitik erreichen". Die Zeitung "Nowaja Gaseta", für die auch die 2006 ermordete Journalistin Anna Politkowskaja gearbeitet hatte, informierte die Polizei, die den Mann bei der Übergabe einer Anzahlung von 89.000 Rubeln festnahm.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen