Sieben Verletzte bei Attentat in Colombo

Sri Lanka

© AP

Sieben Verletzte bei Attentat in Colombo

Ein mutmaßliches Mitglied der tamilischen Rebellen hat sich in Sri Lanka in die Luft gesprengt und dabei sieben Menschen verletzt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten Beamte in der Hauptstadt Colombo nach ihm gefahndet und das Haus, in dem er wohnte, umstellt. "Während des Sucheinsatzes trat der Mann aus dem Haus und zündete den Sprengstoff, den er bei sich trug", sagte Armeesprecher Udaya Nanayakkara. Den Angaben zufolge erlitten mehrere Menschen durch die Explosion Verbrennungen. Sieben Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen