USA töten 49 irakische Kriminelle

Kampfeinsatz

© AP

USA töten 49 irakische Kriminelle

Das US-Militär hat nach eigenen Angaben 49 Kriminelle in der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet. Bei dem Einsatz am Sonntag im schiitischen Viertel Sadr-Stadt habe ein Extremist festgenommen werden sollen, der mutmaßlich an der Entführung von US-Soldaten beteiligt gewesen war, teilte die Armee mit. Den eingesetzten Bodentruppen sei nichts über Todesopfer unter Zivilisten bekannt.

Reuters-Journalisten zufolge kamen bei US-Luftangriffen im Rahmen der Operation zwei Kleinkinder ums Leben. Eine der Kinderleichen war in einem Krankenhaus in einer Windel zu sehen.

Ein Mitarbeiter des radikalen Schiiten-Predigers Moktada al-Sadr, der in dem Viertel seine Hochburg hat, nannte die Angriffe "einfach barbarisch". "Die meisten der Getöteten waren Frauen, Kinder und ältere Männer", sagte Abdul-Mehdi al-Mutejeri der Nachrichtenagentur Reuters.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen