Admiral Sportwetten

Arsenal braucht gegen Sheffield United drei Punkte

Teilen

Im Dreikampf um die englische Meisterschaft muss Arsenal bei Schlusslicht Sheffield nachziehen.

Der Tabellendritte der Premier League, Arsenal, gastiert am Montag (ab 21 Uhr im Sport24-LIVETICKER) zum Abschluss der 27. Runde bei Tabellenschlusslicht Sheffield United . Nachdem die Meisterschaftsrivalen, Liverpool und Manchester City, ihre jeweiligen Spiele gewinnen konnten, stehen die Gunners unter Zugzwang. Mit einem Sieg wäre man weiterhin zwei Punkte hinter dem Leader, bei einer Niederlage läuft man Gefahr den Anschluss an das Top-Duo zu verlieren.

+++ Alle Wetten zu Sheffield United - Arsenal auf www.admiral.at finden Sie HIER +++

Im ersten Hinspiel konnte man vor den eigenen Fans einen klaren 5:0-Sieg gegen den Aufsteiger, der in der laufenden Spielzeit überhaupt erst drei Siege am Konto hat, feiern. Und auch die Liga-Leistungen im Februar machen die Elf von Mikel Arteta zum klaren Favoriten. Alle vier Spiele im vergangenen Monat konnte man gewinnen, unter anderem auch den Kracher gegen Tabellenführer Liverpool. Die beeindruckende Tordifferenz aus den Partien: 18:2.

Auch die ewige Bilanz spricht für Arsenal

Einzig die 1:0-Niederlage in der Champions League gegen Porto versaut die Bilanz des traumhaften Februars. Es ist bereits das 120. Mal, dass sich die beiden Traditionsteams gegenüber stehen werden. Sheffield konnte davon nur 40 Spiele für sich entscheiden, ein weiterer Punkt, der gegen die Talfahrt des Schlusslichtes spricht, dem derzeit elf Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz fehlen.

Der 40. und bislang letzte Sieg gegen die Gunners ist allerdings gar nciht so lange her, wie man nun denken mag. Am 21. Oktober 2019, also vor etwas weniger als fünf Jahren, schoss Lys Mousset den damaligen Aufsteiger zu einem 1:0-Sieg vor den eigenen Fans an der Bramall Lane. Seitdem gab es allerdings nur ein Remis und 3 Erfolge für die Londoner, die am Montag im ewigen Duell auf 52:40-Siege stellen wollen und damit weiter im Rennen um die erste englische Meisterschaft des Vereins seit 20 Jahren bleiben würden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.