Admiral Sportwetten

Verkehrte Welt in Katalonien

Teilen

Die Liste der Titelträger in Spanien beschränkt sich auf neun Mannschaften, doch heuer könnte sich eine zehnte Mannschaft in eintragen.

Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid: Seit der Saison 2004/2005 gibt es in Spanien keinen anderen Meister. Die Titelentscheidungen auf der iberischen Halbinsel machen sich traditionell die großen Klubs aus.

Neben Rekordmeister Real (35 Titel), der Blaugrana aus Barcelona (27) und Atletico Madrid (11) haben in der Geschichte der Liga (Gründung: 1928) überhaupt nur sechs weitere Teams den Thron in Spanien besteigen können. Athletic Bilbao (8/zuletzt 1984), der FC Valencia (6/2004), Real Sociedad (2/1982) und je ein Mal Deportivo La Coruna (2000), Betis Sevilla (1935) und der FC Sevilla (1946).

Trio zittert nach 20 Jahren vor Fußballzwerg

Auch heuer dürfte die Entscheidung um den Pokal ein Fernduell zwischen Madrid und Katalonien sein. Und trotzdem könnte in die Liste der spanischen Titelträger ein neuer Verein aufgenommen werden. Der FC Girona mischt die Titel-Abonnenten heuer gehörig auf. Die 100.000-Einwohner-Stadt, 100 Kilometer von Barcelona entfernt, verbrachte bis zum Jahreswechsel gleich fünf Runden an der Tabellenspitze der Primera Division.  Nur Real Madrid war mit 9 Runden in Führung heuer besser als der Fußballzwerg.

Doch wer ist dieser FC Girona? Das gesamte Team hat einen Marktwert von 161, 1 Millionen Euro. gehört der City Football Group von Scheich Mansour bin Zayed Al-Nahyan. Neben dem Zugpferd aus England, Manchester City, ist auch der New York City FC (USA), Melbourne City FC (AUS), Club Atletico Torque (URU) und Yokohama F. Marinos (JPN) teil der Fußball-Familie.

In der Marktwert-Tabelle der Liga liegen sie mit Platz 10 genau im Mittelfeld. Spitzenreiter Real Madrid überragt um beinahe das zehnfache mit 1,03 Milliarden Euro Marktwert. Der FC Barcelona mit 862 Millionen € ist auch beinahe acht Mal wertvoller als der Spitzenreiter in La Liga. Der wohl bekannteste Spieler ist der ehemalige Bayern-Star Daley Blind. Ansonsten ist setzt man vor allem auf Leihspieler des FC Barcelona und des großen Bruder Manchester City. Doch das reicht um als das "gallische Dorf" in Spaniens Liga für Furore zu sorgen und das ganz ohne Zaubertrank.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.