Flughafen Wien-Schwechat mit Plus von 5,2 Prozent

Kräftiges Minus

8,3 % weniger Passagiere bei Flughafen Wien

Die börsennotierte Flughafen Wien AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr um 8,3 Prozent weniger Passagiere abgefertigt als im Jahr davor.

2009 hat es mit insgesamt 18,1 Mio. Passagieren bei 243.430 Starts und Landungen einen Rückgang um 1,6 Millionen Passagiere gegeben. Für das laufende Jahr rechnet der Vorstand mit einem Passagier-Plus von 2,0 Prozent. Trotz des Minus seien 2009 die eigenen Prognosen übertroffen worden.

Der Vorstandssprecher der Flughafen Wien AG, Herbert Kaufmann, geht davon aus, dass die Talsohle nach dem schwierigen Jahr 2009 durchschritten sein dürfte. "Langfristig sehen wir gute Wachstumsperspektiven, und dafür ist der Flughafen Wien mit einer geografisch idealen Position als Drehkreuz nach Osteuropa und den Nahen Osten, einer hohen Dienstleistungsqualität, einem attraktiven Tarifmodell für Airlines und gesicherten Infrastrukturkapazitäten gut aufgestellt", so Kaufmann.