A-Tec - Gläubiger halten sich aus Investorenverhandlungen heraus

Die Gläubiger der um die Entschuldung ringenden A-Tec Industries sind sich einig, den laufenden "Verhandlungsprozess mit den Investoren nicht von außen zu beeinflussen", sagte Wolfgang Hrobar vom Alpenländischen Kreditorenverband (AKV) nach einer wenige Minuten dauernden Handelsgerichtssitzung.

In der Sitzung sollte ein möglicher Wandlungsverzicht der Zeichner von Wandelanleihen diskutiert werden, dies ist mittlerweile aber "nicht mehr erforderlich", wie Hans-Georg Kantner vom Kreditschutzverbands von 1870 (KSV) mitteilte. Die Aussagen in der Sitzung hätten ihn "optimistisch" gestimmt, er gehe weiterhin von drei Gruppen mit verbindlichen Angeboten für die A-Tec aus, sagte Hrobar. Die chinesische Wolong, die zu einer der angeblichen Bietergruppen gehört, hatte am Freitag erklärt, keine Kaufabsichten zu haben. Offiziell sind bisher keine Namen von Interessenten genannt worden.

Lesen Sie auch