Moser fordert Redimensionierung der Bahnprojekte

Grüne fordern Autobahn-Baustopp

Die Grünen werfen Infrastrukturministerin Bures vor, sich ein Öko-Mäntelchen umhängen zu wollen, aber gleichzeitig den Straßenbau weiter zu treiben und Bahnprojekte im Auftrag der Baulobby um zu setzen. Die Verkehrssprecherin der Grünen, Gabriela Moser, verlangte einen Autobahn-Baustopp und eine Redimensionierung der Bahnprojekte.

"Bures muss sich endlich von den unsinnige Korridor-Phantasien Danzig-Bologna und Berlin - Palermo verabschieden. Kein EU-Hahn kräht danach, sonst würden heute schon auf der Pontabana-Bahn mehr als 10 Güterzüge am Tag verkehren und der Brenner eine höhere Güterzug-Frequenz aufweisen", so Moser in einer Aussendung.

Zur Verteidigung von Bures ist SP-Bundesgeschäftsführer Günter Kräuter ausgerückt. Er schoss sich auf die Kritik von FPÖ und BZÖ ein und erinnerte die beiden Parteien an ihre Zeit in der Regierung gemeinsam mit der ÖVP: "Derzeit muss noch immer das von den FPÖ-BZÖ-Ministern Schmid, Forstinger, Reichhold und Gorbach im Verkehrs- und Infrastrukturbereich angerichtete Desaster mühevoll saniert werden."