getty

buzz24

'Daheim keine Privatsphäre': Mann masturbiert in Auto

Artikel teilen

Sion Raymer behauptet, dass er zu Hause keine Privatsphäre hatte, weil sein Bruder auf dem Sofa übernachtete.

Diesen Abend wird der englische Koch Sion Raymer wohl länger nicht vergessen. Da sein Bruder auf seiner Couch übernachtete, fühlte sich der Mann in seiner Privatsphäre eingeschränkt und zog sich zum Masturbieren in sein Auto zurück. Blöd nur, dass er auf frischer Tat ertappt wurde.

Nachdem ein verblüffter Zeuge Raymer beim Onanieren erwischt hatte, rief er die Polizei, die 15 Minuten später eintraf. Nishma Shah, Staatsanwältin, sagte, dass die Polizisten die Wohnung der Zeugin aufsuchten, die ihnen ein Video von Raymer zeigte, wie er den Sexualakt in seinem Auto vollzog.

Sie fügte hinzu: "In der Befragung gab er zu, dass dies geschah, weil sein Bruder auf seinem Sofa übernachtete und er zu Hause keine Privatsphäre hatte". Raymer hat sich inzwischen für seine Taten entschuldigt und Reue gezeigt.

Frau Smith fügte hinzu: "Es handelt sich um einen 24-jährigen jungen Mann, der sich selbst als introvertiert beschreibt. Er erklärt mir, dass er bei dieser Gelegenheit seinen Bruder aus Wales zu Besuch hatte, der für fünf Tage hier war. Aufgrund der Entfernung sieht er seine Familie nicht oft. Er sagt ganz offen, dass er sich nicht wirklich an einen bestimmten Grund erinnern kann, warum er sich entschieden hat, die Tat in seinem Fahrzeug auszuführen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo