Loch Ness Monster

buzz24

Diese Frau will das Mysterium um Loch Ness gelöst haben

Artikel teilen

Es ist ein ewiges Mysterium der Menschheit. Das Ungehuer von Loch Ness. Eine Frau will nun das Rätsel gelöst haben.

Sue Keogh glaubt, das Rätsel des Ungeheuers von Loch Ness gelöst zu haben, indem sie die Ursprünge des Ungeheuers bis zu der Stelle zurückverfolgt hat, an der sie das Ungeheuer zum ersten Mal gesehen hat. Die Frau will das Ungetüm in Penrith, Australien, gesehen haben. Das sind rund 9000 Kilometer von Schottland entfernt.

Sie behauptet das Monster von Loch Ness sei in echt eine Schattenpuppe. Auf ihre Behauptung angesprochen, sagte Keogh: "Das Monster von Loch Ness gibt es schon seit Jahren, und als ich die Sendung sah, wusste ich sofort, was es war. Es war offensichtlich, als ich im Bett lag, habe ich das Problem gelöst - es ist kein so großes Rätsel."

© Sue Keogh
Sue Keogh

"Eines Abends sah ich mir eine Dokumentation darüber an, und plötzlich wusste ich genau, was es war. Wenn man es einmal gesehen hat, kann man es nicht mehr vergessen. Wenn man als Kind die Hände zusammenlegt, um einen Vogel oder einen Hund an die Wand zu malen oder was auch immer, wie eine Schattenpuppe, dann ist es ähnlich. Ich glaube, das Monster von Loch Ness ist ein Kerl, der unter Wasser liegt und seinen Arm aus dem Wasser streckt."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo