Hai-Angriff Addison

buzz24

Schon wieder Hai-Angriff: 17-Jähriger muss Bein amputiert werden

Artikel teilen

Nach dem Angriff musste ein Teil des Beines von Addison Bethea (17) amputiert werden. 

Der Haiangriff fand beim Keaton Beach im US-Bundesstaat statt. Es sollte eigentlich ein netter Familienausflug werden. Doch dann schwamm ein rund 1,5 Meter langer Hai im seichten Wasser auf die 17-jährige Cheerleaderin zu und griff sie an. 

Dabei wurde Addison Bathea schwer am Bein verletzt.  "Ich habe versucht, ihn von mir wegzudrücken und ihm auf die Nase zu schlagen, aber er war an einer seltsamen Position", berichtete die Amerikanerin später.

© Facebook/Fight like Addison
Hai-Angriff Addison

Ärzte mussten am Mittwoch das Bein oberhalb des rechten Knies amputieren. "Dies ist das beste Szenario für Addison und die beste Option, um ihr wieder ein möglichst normales Leben zu ermöglichen", sagte die Mutter des Mädchens in einer Erklärung. 

Nach Angaben des International Shark Attack File gibt es in Florida mehr bestätigte unprovozierte Haiangriffe als in jedem anderen US-Bundesstaat. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo