goldenstatevtg/Instagram

buzz24

Uralt Levis-Jeans für irre Summe verkauft

Artikel teilen

Bei einer Auktion wurde eine Levis-Jeans aus dem 19. Jahrhundert versteigert. Die Hose wechselte für eine beträchtliche Summe ihren Besitzer.

Ein Paar Levi's-Jeans aus den 1880er Jahren wurde in New Mexico für 76.000 Dollar versteigert. Damit ist es eines der teuersten Jeanspaare, die je verkauft wurden, berichtet das Wall Street Journal. Die Jeans sind in gutem/tragbarem" Zustand und stammen aus der Zeit des Goldrausches, heißt es in der Auktionsbeschreibung.

© goldenstatevtg/Instagram
goldenstatevtg/Instagram

Der 23-jährige Vintage-Kleiderhändler Kyle Haupert kaufte die Jeans zusammen mit Zip Stevenson, der 10 Prozent des Höchstgebots beisteuerte. Nach Abzug eines Käuferaufschlags zahlte das Duo insgesamt 87.400 Dollar für die Jeans.

Die Jeans wurden erstmals in einem verlassenen Minenschacht im amerikanischen Westen entdeckt und stammen aus den 1880er Jahren. Sie sind mit Flecken von Kerzenwachs überzogen, aber einige der ursprünglichen Details sind noch sichtbar. Im Gegensatz zu aktuellen Levi's haben diese Vintage-Jeans Hosenträgerknöpfe am Bund und eine Gesäßtasche.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo