36 Jugendliche nach Party mit Corona infiziert

Cluster in der Steiermark

36 Jugendliche nach Party mit Corona infiziert

In der Steiermark endete eine Party mit gleich 36 Infektionen. 

Die aktuelle Clusteranalyse für die Kalenderwoche 42 (12. bis 18. Oktober) der AGES-Abteilung Infektionsepidemiologie & Surveillance zeigt neben einer leichten Häufung im Bereich Freizeit - und dort bei privaten Feiern - auch weiterhin bedenklichere Fälle in Alten- und Pflegeheimen. Mit Stichtag 23. Oktober konnten 39.504 Fälle der insgesamt 75.439 einem der 7.507 Cluster zugeordnet werden.
 
Zwei neue Beispiele für das Freizeit-Setting aus KW32 zeigen einmal Cluster-Entstehungen bei einer Geburtstagsfeier in Niederösterreich und ein weiteren in der Steiermark. Dort endete die Party mit 36 infizierten Jugendlichen zwischen 18 und 20 Jahren. Im Zuge des Contact-Tracings durch die Behörden wurde die Angabe von ursprünglich fünf bis sechs Personen widerlegt. Weitere Infektionen in einer Schule folgten durch drei Mitschüler, die zumindest bei der Party gewesen sein könnten und bei einem Lehrer sowie in den Familien der Partygäste.
 
Ein Fall aus der Steiermark ergab einen 17 Personen-Cluster bei einem Fußballverein nach geselliger Runde im Vereinslokal: Ein Spieler mit bereits leichten Symptomen reichte aus, dass sowohl Spieler der Kampfmannschaft, der Reserve und eine Spielerin der Damenmannschaft infiziert wurden - ein deutliches Indiz dafür, dass die Übertragung nicht während des Fußballspiels selbst stattgefunden haben, hieß es in der Analyse der AGES.
 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten