Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schock in der Brigittenau

73 Corona-Fälle: Mega-Cluster in Wiener Pflegeheim

In einem privaten Seniorenheim haben sich 73 Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. 

Auch in der zweiten Corona-Welle bleiben Alten- und Pflegeheime Hotspots, die Corona-Fälle haben sich zuletzt wieder gehäuft. Wie jetzt bekannt wurde,  bildete sich in einem privaten Seniorenheim in Wien ein Mega-Cluster. 73 Bewohner des Seniorenschlössel Brigittenau in der Winarskystraße haben sich seit Anfang November mit Corona infiziert.
 
Wie es zu den Ansteckungen kam, konnte bisher nicht restlos geklärt werden.. Die Bewohner durften sich im Haus frei bewegen und dürften sich gegenseitig angesteckt haben. Vier Bewohner müssen bereits im Krankenhaus behandelt werden. Im Seniorenheim werden überwiegend Demenzpatienten betreut. Die Leitung hat inzwischen reagiert und ein teilweises Besuchsverbot erlassen.
 

859 Neuinfektionen in Wien

In Wien sind am Donnerstag 859 Coronavirus-Neuinfektionen gemeldet worden. Das geht aus den veröffentlichten Daten des medizinischen Krisenstabes der Stadt hervor. Weiters gab es in den vergangenen 24 Stunden sieben Todesfälle zu beklagen, der jüngste im Alter von 53 Jahren.
 
Bisher wurden in Wien insgesamt 57.144 Coronavirus-Infektionen und 575 Todesfälle aufgrund von bzw. an den Folgen von Covid-19 dokumentiert. Zuletzt verstarben vier Frauen und drei Männer im Alter zwischen 69 und 85 Jahren. Besonders dramatisch sind demnach Corona-Fälle im Pflegeheimen.
 
Aktiv von der Erkrankung betroffen sind im Moment 13.206 Menschen. Wieder gesund sind 43.363 Personen. Am gestrigen Mittwoch wurden 10.344 Tests vorgenommen. Insgesamt wurden in Wien seit Beginn der Pandemie 807.693 Tests durchgeführt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten