Urlaub

coronavirus

Corona-Check: Die Regeln für ihr Urlaubsland

Die Omikron-Zahlen in den Urlaubsländern steigen wieder. Was vor Ort gilt. 

Wien/Lissabon. In den beliebten Urlaubsländern der Österreicher steigen die Zahlen der Neuinfektionen wieder an (siehe Kasten unten). Die Folge: Fünf EU-Länder sorgen bereits vor und führen die 3G-Regel wieder ein: Portugal, Monaco, Frankreich, Malta und Finnland. Ab sofort gilt dort wieder die 3G-Regel: geimpft, getestet, genesen (siehe rechts). In Frankreich wurde wegen der hochinfektiösen Omikron-BA5-Variante sogar die höchste 7-Tage-Inzidenz im EU-Raum gemeldet.

Zwar herrscht in vielen Ländern Maskenpflicht nur noch in Öffis, auf Fähren, in Altersheimen und Krankenhäusern. Dennoch gilt: FFP2-Masken mitnehmen. Aber: Nirgendwo herrscht derzeit Maskenpflicht am Strand. In Kroatien, Slowenien und Italien herrscht sogar Urlaubsgefühl „fast wie früher“. Nach aktuellem Stand brauchen Österreicher für die Einreise weder eine Impfung, noch müssen sie genesen sein oder einen PCR-Test vorweisen.

© oe24
Corona-Check: Die Regeln für ihr Urlaubsland
× Corona-Check: Die Regeln für ihr Urlaubsland

Neue Covid-Regeln vor der Abreise checken

Urlaubs-Planung. Doch Corona könnte relativ rasch einen dicken Strich durch unsere Urlaubs-Planung machen: „Die Lage entwickelt sich dynamisch“, so Corona-Experten. Außerdem: In jedem Land müssen Reisende unterschiedliche Corona-Regeln bei der Einreise beachten. Urlauber sollten somit genau hinsehen, bevor sie eine Reise antreten.