Messerattacke im Altersheim | 87-Jaehriger festgenommen

Infektion trotz Immunisierung

Corona-Geimpfte in Kärntner Altersheim erkrankt

Von zehn Infizierten hatten vier bereits eine Immunisierung erhalten 

In Kärnten sind in einem Altersheim in Kirchbach (Bezirk Hermagor) zehn Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Gerd Kurath vom Landespressedienst bestätigte am Donnerstag auf APA-Anfrage, dass  vier von ihnen bereits eine Covid-19-Impfung erhalten haben. Bei allen Infizierten verlaufe die Erkrankung mild, keine von ihnen muss im Krankenhaus behandelt werden.

Kein schwerer Verlauf

Drei der Geimpften, die erkrankt waren, haben bereits beide Teilimpfungen erhalten, einer von ihnen erst eine. Laut Kurath brauche es Zeit, bis sich der Impfschutz entfalte, teilweise seien die Geimpften gerade in dieser Phase gewesen. Abgesehen davon sei eine Erkrankung auch nach der Impfung möglich: "Entscheidend ist aber, dass die Erkrankung dann keinen schweren Verlauf hat", erklärte Kurath. Und davor würden die Impfungen gut schützen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten