Corona-Impfung für die Queen (94)

Elisabth II. und ihr Mann als Vorbild

Corona-Impfung für die Queen (94)

Artikel teilen

Aufgrund ihres Alters soll die Queen zu den Ersten gehören, die geimpft werden.

London. Heute startet die Corona-Impfung in Großbritannien – und die Queen möchte sich als eine unter den Ersten impfen lassen.
Das habe weniger mit ihrem Status als mit ihrem Alter zu tun, wird betont. Die 94-jährige Monarchin gehört ebenso wie ihr 99-jähriger Mann Philipp zur Hochrisikogruppe, die im Königreich priorisiert geimpft werden soll. Neben dem Gesundheitspersonal und Pflegeheimen sollen über 85-Jährige in der ersten Phase die Impfung erhalten.
 

Beliebte Monarchin gegen Impfgegner

 
Öffentlich. Sobald das Paar geimpft sei, solle das auch öffentlich gemacht werden, schreibt die Times. Damit soll die geschätzte und in ihrem Land beliebte Monarchin eine Vorbildfunktion einnehmen und auch Ängste vor der Impfung nehmen. Sie solle als Testimonial gegen Impfgegner agieren.
Die Immunisierung durch die Impfung könnte die Pandemie beenden. Dafür müssen aber 70 % der Bevölkerung geimpft sein.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo