Rammstein Till Lindemann

coronavirus

Corona-Schock: Till Lindemann auf Intensivstation

Der Rammstein-Sänger hat sich infiziert und liegt derzeit auf der Intensivstation eines Berliner Krankenhauses.

Erst letzte Woche war er noch auf Solo-Tour in Russland. Jetzt liegt "Rammstein"-Rocker Till Lindemann auf der Intensivstation eines Berliner Krankenhauses. Der 57-Jährige hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Nach seiner Ankunft in Deutschland bekam er extrem hohes Fieber. Er wurde prompt ins Spital gebracht. Der Corona-Test fiel positiv aus. Nachdem bei ihm eine Lungenentzündung festgestellt wurde, kam er auf die Intensivstation. Kurze Zeit soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.

Mittlerweile geht es dem Schock-Rocker aber besser. Er steht im Spital unter Quarantäne.