Corona: Wo die ärgsten Hotspots sind

Hier explodieren die Zahlen

Corona: Wo die ärgsten Hotspots sind

In diesen Bezirken explodieren aktuell die Corona-Zahlen.

Österreich verzeichnete am Freitag 6.668 neue Coronafälle innerhalb eines Tages, rund ein Fünftel aller Tests ist positiv. Die kritische Schwelle für das österreichische Gesundheitssystem liegt bei circa 6.000 Neuansteckungen pro Tag. Experten warnen davor, dass ein anhaltendes Überschreiten dieser Grenze zum zwingenden Zusammenbruch des Gesundheitssystems führt. 
 
Wochenschnitt. Durchschnittlich haben sich in dieser Woche jeden Tag 6.303 Personen in Österreich mit dem Coronavirus infiziert. 300 mehr als das Gesundheitssystem auf Dauer verkraftet. 
 

Corona-Hotspots

Am meisten Fälle gibt es weiterhin in Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg. Absoluter Hotspot ist derzeit der Tiroler Bezirk Schwaz. Dahinter folgen Rohrbach und Eferding in Oberösterreich sowie der Bezirk Tamsweg in Salzburg.
 
Schwaz: 1.161 (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen)
Rohrbach: 1.104
Eferding: 907
Tamsweg: 894
Scheibbs: 886
Ried im Innkreis: 854
Urfahr-Umgebung: 840
Zell am See: 787
Sankt Johann im Pongau: 786
Kufstein: 771
Grieskirchen: 743
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten