Drei Tage nach Schulstart: Corona-Alarm an Wiener Schulen

Erste Verdachtsfälle

Drei Tage nach Schulstart: Corona-Alarm an Wiener Schulen

Erste am Montag starteten die Kinder ins neue Schuljahr – bereits jetzt werden mehrere Corona-Verdachtsfälle gemeldet. 

Die Corona-Zahlen in Österreich stiegen zuletzt rasant an. Am Mittwoch wurden erneut mehr als 500 Neuinfektionen gemeldet, mehr als die Hälfte davon in Wien. Betroffen von den lokalen Ausbrüchen sind auch Schulen.
 
Wenige Tage nach dem offiziellen Start ins neue Schuljahr mussten bereits zwei Schulklassen  am Gymnasium Geblergasse in Wien-Hernals samt Lehrer nach Hause geschickt werden. Wie die Direktorin  Eva Mersits bestätigt, gibt es zwei Corona-Verdächtsfälle. Bis die Ergebnisse da sind, wurden nur vorsorglich alle Schüler und Lehrer, die engen Kontakt zu den beiden Kindern hatten, nach Hause geschickt. 
 
Auch an anderen Wiener Schulen soll es bereits zu Verdachtsfällen gekommen sein. Auch hier wurden vorsorglich einzelne Klassen nach Hause geschickt. Bereits vergangene Woche wurde an der Vienna International School ein positiver Fall gemeldet.
 
Informationen zur Anzahl der Corona-Neuinfizierten in Wien finden Sie hier

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten