Sputnik V | Österreicher haben schon den Russen-Impfstoff

Nicht zugelassen: "Sputnik" importiert

Enthüllt: Österreicher haben schon den Russen-Impfstoff

Auch Russland hat mit dem Impfen begonnen – einige Dosen gelangten bis zu uns.

Verboten. Das Warten auf das Zulassen des Impfstoffs in den EU-Ländern wird so manchem Österreicher zu lange. Wie ÖSTERREICH aus sicherer Quelle weiß, haben sich daher schon Unternehmer mit russischen Kontakten den – hierzulande nicht zugelassenen – Russen-Impfstoff „Sputnik V“ besorgt.

Ob es ratsam ist, sich damit zu impfen, sei dahingestellt. Denn noch immer bleibt Russlands „Zar“ Wladimir Putin die nötigen Studien-Ergebnisse schuldig. Daher kann auch der Machthaber nur in seinem Land den Stoff impfen lassen – und tut das bereits seit dieser Woche.

Versuch. Er selbst hat sich aber noch nicht als Versuchskaninchen zur Verfügung gestellt und lässt der Bevölkerung den Vortritt. Offenbar auch, um zu sehen, ob es vielleicht doch schwerwiegendere Nebenwirkungen gibt.

Jedenfalls gelangte am Rande des Impfstarts der Russen-Impfstoff „Sputnik V“ auch nach Österreich. Legal ist das alles aber nicht – wer offiziell impfen darf, das ist rechtlich streng geregelt!



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten