Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach Studie

Erstes Land will Impfstoff von AstraZeneca zurückgeben

Weil der Impfstoff weniger wirksam ist, will man nun eine Millionen Dosen AstraZeneca zurückgeben.

Südafrika fordert laut einem Medienbericht das Serum Institute of India (SII) auf, eine Millionen Dosen des Covid-19-Impfstoffs zurückzunehmen. Dies berichtet die Zeitung "Economic Times". Das SII, der weltgrößte Impfstoffhersteller, produziert das Vakzin von AstraZeneca.
 

Impfungen gestoppt

Der südafrikanische Gesundheitsminister hatte vergangene Woche erklärt, dass das Land die Einführung des Impfstoffs nach einer klinischen Studie aussetze. Die Studie hatte ergeben, dass das Vakzin bei der im Land vorherrschenden Coronavirus-Variante nur minimalen Schutz gegen leichte bis mittelschwere Erkrankungen bietet.
 
Gleichzeitig hat Australien nach Angaben der Gesundheitsbehörde TGA dem Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca die vorläufige Zulassung erteilt. Es ist der zweite in Australien zugelassene Impfstoff. Die Aufsichtsbehörde hatte im vergangenen Monat das Vakzin von BioNTech/Pfizer genehmigt. Ab dem 22. Februar startet das Impfprogramm.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten