Fast 6.000 Neuinfektionen und acht Todesopfer

53 Spitalspatienten weniger

Fast 6.000 Neuinfektionen und acht Todesopfer

Artikel teilen

 5.991 Corona-Neuinfektionen sind in Österreich in 24 Stunden hinzugekommen.  

Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 4.955 positiven Tests, aber unter den 6.760 vom vorigen Mittwoch. Acht weitere Todesfälle bedeuten laut Innen- und Gesundheitsministerium bisher 18.279 Pandemie-Opfer, dabei fehlen aber noch Mitte April angekündigte Nachmeldungen. Im Spital lagen noch 872 Infizierte, 53 weniger als am Vortag. Darunter sind 78 Intensivpatienten (minus eins).

Im Burgenland kamen 283 registrierte Ansteckungen hinzu, in Kärnten 191 und in Niederösterreich 1.521. Aus Oberösterreich wurden 854 positive Tests gemeldet, aus Salzburg 280 und aus der Steiermark 693. In Tirol gab es 371 weitere Infizierte in Vorarlberg 169 und in Wien 1.629.

Von den insgesamt 163.779 eingemeldeten PCR-Tests der vergangenen 24 Stunden fielen 3,7 Prozent positiv aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Gesamtzahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche) sank durch den niedrigeren Tageswert als am vergangenen Mittwoch weiter leicht auf 386 Fälle je 100.000 Einwohner.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo