Impfung

Pro und kontra Impf-Pflicht

Heute: Start für zwei Impf-Volksbegehren

Heute starten Volksbegehren für Gegner und Befürworter der Impfpflicht. 

Österreich. Die Initiatoren der beiden Volksbegehren, Werner Bolek, Marcus Hohen­ecker und Anatolij Volk, sehen sich weder als Gegner noch Befürworter einer Impfpflicht: „Wir stellen die Volksbegehren als Instrument zur Verfügung, damit sich alle äußern können“, sagt Anwalt Marcus Hohenecker. Auf diesem Wege seien die staatlichen Stellen ge­­­zwungen, über dieses Thema abstimmen zu lassen. Bis 27. September kann für die beiden (konträren) Volksbegehren unterschrieben werden: Impfpflicht: Notfalls JA und Impfpflicht: Striktes NEIN. Unterschrift geht via Handysignatur oder auf einem Bezirks- bzw. Gemeindeamt. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten