Impfung Jugendliche

Tausende verzichten auf zweite Dosis

Impf-Schwänzer: Kommt Strafe?

In manchen Regionen lassen bis zu 20 % der Menschen ihren 2. Impftermin verstreichen.

Wien. „Hitzepause“ für die Impfung. Mehr und mehr Menschen lassen ihren zweiten Impftermin sausen. Laut APA-Recherche sind es zum Beispiel 3.530 alleine in Kärnten. Der Salzburger Arzt Sebastian Huber meinte, bei ihm liegt die Rate der Menschen, die nicht erscheinen, sogar bei 20 %.

Je heißer es wird, desto mehr bleiben der Impf-Station fern. Große Sorge: Bisher sind in Österreich 42 % voll geimpft. Viel zu wenig, um die Gefahr der neuen Delta-Variante abzuwehren. „Am liebsten hätte ich 80 %“, sagt Impfkoordinatorin Katharina Reich. Derzeit wohl eine Mission impossible.

In Deutschland ist die Lage ähnlich

In Berlin etwa erscheinen bis zu 10 % der Menschen nicht zu ihrem Impf-Termin. „Es wäre richtig, wenn es eine Strafe gäbe für diejenigen, die nicht einmal ihren Termin absagen“, sagt SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach in der Bild am Sonntag. Vertreter der Union, also des Koalitionspartners, pflichten ihm bei. Das Rote Kreuz in Berlin will die Strafe bei 30 Euro festlegen.

Noch ist man in Österreich gegen Konsequenzen. Politiker und Experten appellieren: Nur eine vollständige Impfung hilft gegen die Varianten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten