Impf-Trick: Durch sechste Dose können 20 % mehr geimpft werden

EU gibt sechste Dose frei

Impf-Trick: Durch sechste Dose können 20 % mehr geimpft werden

Künftig kann man weit mehr Menschen als bislang mit Pfizer impfen.

Wien. Gestern gab die EU-Arzneimittelagentur nun auch grünes Licht ­dafür, sechs statt bislang fünf Dosen aus einer Pfizer-Phiole verimpfen zu können. Impfweltmeister Israel machte das freilich von Anfang an – und auch bei den ersten Impfungen in Österreich sei das bereits passiert.

Damit, sagt Kanzler Sebastian Kurz, gewinne man 20 Prozent. Heißt: Die bisherigen 5,5 Millionen Pfizer-Dosen, die in diesem Jahr kommen, bedeuten 6,6 Millionen. Damit könne man, so Kurz, weitere 550.000 Menschen impfen.

Strategie. Tatsächlich dürfte das eines der Erfolgsrezepte in Israel sein, das etwa Angehörigen von Risikogruppen die sechste Dose verimpft hatte. Wenn, in Impfzentren in den USA etwas übrig bleibt, werden ebenfalls gerade Anwesende zusätzlich geimpft und man erhöht so die Impf­rate.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten