Kurz Babyelefant

Was wann kommt

In 4 Phasen zum Neustart für Österreich

Zunächst Weihnachtsfeiern, dann Lockdown. Massentests als versuchter Ausweg. 

Wien. Intern hat sich die Regierung für den Lockdown klarere Ziele gegeben: Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 solle unter 50 liegen, die Reproduktionszahl (wie viele weitere steckt ein Infizierter an) unter 0,8. Bis Weihnachten erwartet man laut Prognosen, dass die Inzidenz bei unter 150 liegen werde.

Vor den Weihnachtsfeiertagen ist die Sorge groß:

Weihnachten mit Familie sorgt die Experten

24. und 25. 12. An diesen zwei Feiertagen werden die abendlichen Ausgangsbeschränkungen gelockert. Zehn Personen aus bis zu zehn Haushalten dürfen da weiterhin Weihnachten miteinander feiern.

Zudem öffnen Skilifte, Eislaufplätze und Zoos. Vor genau diesen Weihnachtsfeiern und größeren generationenübergreifenden Treffen sowie den Nachwehen von Shopping-Massen (siehe links) fürchten sich Regierung und Experten. Sie sorgen sich bei „anhaltend hohem Infektionsgeschehen“ im Land vor neuen Infektionsketten. Diese würden sich dann zeitverzögert rund eine Woche später zeigen.

Lockdown als Wellenbrecher nach den Feiertagen

Ab 26. 12. Ab dem Stefanitag gilt der neue Lockdown. Das heißt dass wieder die 24-Stunden-Ausgangsbeschränkungen gelten, außer man hilft anderen, geht zur Arbeit, kauft Lebensmittel oder will Sport machen. Treffen sind nur noch mit einem anderen Haushalt in reduzierter Personenanzahl möglich. Der Handel und alle Dienstleister bleiben ebenso wie Gastronomie und Hotellerie zu.

Silvester. Am 31. Dezember gilt die ganztägige Ausgangsbeschränkung. Silvesterpartys sind ebenso untersagt wie Silvester-Feuerwerke. Die Regierung hofft in der Zeit des Lockdowns, der bis zum 18. Jänner dauert, die Neuinfektionsraten jede Woche um zumindest 25 Prozent absenken zu können. Israel schaffte im Lockdown sogar eine Absenkung von 50 Prozent pro Woche. Österreich im zweiten Lockdown knapp 30 Prozent. Steigen die Infektionen nicht aufgrund der Feiertage, könnte man sie damit klar unter 1.000 pro Tag senken.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten