särge

Corona-Krise

Jetzt mehr als 100 Corona-Todesfälle in der Steiermark

Bei den jüngsten Todesfällen handelt es sich um zwei Frauen (Jahrgang 1924 und 1930) aus dem Bezirk Graz-Umgebung.

Graz. Die Steiermark ist das erste Bundesland, das mehr als 100 Coronavirus-Tote zu beklagen hat. Laut einer Information der Landessanitätsdirektion vom Samstagabend (Stand 19.00 Uhr) sind zwei weitere mit dem Coronavirus infizierte Personen verstorben. Insgesamt sind in der Steiermark damit inzwischen 101 Personen mit oder an Covid-19 gestorben. 52 davon waren Männer, 49 Frauen.
 
Bei den jüngsten Todesfällen handelt es sich um zwei Frauen (Jahrgang 1924 und 1930) aus dem Bezirk Graz-Umgebung. Dort sind bisher 26 Todesfälle verzeichnet worden. Die meisten Todesfälle in der Steiermark gibt es weiterhin im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit insgesamt 27 Verstorbenen.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten