Kickl attackiert Regierung: "ungeheuerlicher Tabubruch"

FPÖ strikt gegen Grünen Pass

Kickl attackiert Regierung: "ungeheuerlicher Tabubruch"

Klubchef Herbert Kickl kritisiert den Grünen Pass und spricht von einem ungeheuerlichen Tabubruch.

Der Nationalrat hat heute in einer Sondersitzung die gesetzliche Grundlage für den Grünen Pass beschlossen. Nicht nur die Koalition, sondern auch SPÖ und NEOS stimmten der Vorlage zu. Heftige Kritik an dem Vorhaben hatte in der dazu gehörigen Debatte Mittwochnachmittag FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl geübt, von einem "ungeheuerlichen Tabubruch" sprach.

"Gentechnik-Experiment"

Klubchef Kickl prophezeite, dass in Zukunft jeder, der sich nicht impfen lasse, vom öffentlichen Leben ausgeschlossen werden solle. Die anderen Parteien machten sich zu Komplizen eines "gigantischen Geschäftsmodells der Pharmaindustrie". Er sieht in der Impfung ein "riesiges Gentechnik-Experiment, Ausgang ungewiss".
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten