Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Demonstrantin auf Psychiatrie

Masken-Verweigerin im Stephansdom festgenommen

Während einer Messe machten ein Ehepaar und eine Wienerin Selfies und randalierten.

Wien.Das Trio betrat am Sonntag gegen 19.30 Uhr den Stephansdom und machte sofort auf sich aufmerksam:

Die Wiener unterhielten sich laut, filmten den Gottesdienst und machten Selfies. Zudem trugen sie keine Masken. Die Mitarbeiter der Domaufsicht ermahnten die drei, baten sie leise zu sein und eine Maske zu tragen. Daraufhin brannten bei dem Wiener die Sicherungen durch. Er brüllte, dass er Asthmatiker sei und die Maskenpflicht ein Wahnsinn sei. Weil sich die drei nicht beruhigen ließen, wurde die Polizei alarmiert.

Spital. Die 49- und die 75-Jährige wurden auf eine Polizeiinspektion gebracht. Dabei attackierte die Jüngere zwei Beamte und verletzte sie. Sie kam in eine Abteilung für psychisch Erkrankte eines Spitals. Alle drei wurden angezeigt. Laut oe24-Informationen gehören die Drei zu den Organisatoren und Teilnehmern der Anti-Corona-Demos in Wien. Laut Mitorganisatoren soll die festenommene Frau nun im SMZ Ost durch Beruhigungsmittel ruhig gestellt worden sein. Die Mitorganisatoren halten nun vor dem Krankenhaus einen Sitzstreik ab.

„Bis auf den Vorfall war das Wochenende ruhig. Bei all den Gottesdiensten gab es keine Störungen und die Maskenpflicht wurde eingehalten“, so Dompfarrer Toni Faber.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten