Mückstein scherzt über Corona-Impfung mit Bier

"Aber nur mit EMA-Zulassung!"

Mückstein scherzt über Corona-Impfung mit Bier

Bier-Impfstoff? Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein amüsiert das Netz.

Mehr als eine Million Menschen in Österreich sind voll gegen das Coronavirus immunisiert. Exakt 1.001.839 Menschen haben laut dem elektronischen Impfpass entweder beide Stiche erhalten oder wurden bis Dienstag mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson versorgt, bei dem nur eine Impfung erforderlich ist. Angesichts des endlich anlaufenden Impfturbos ließ sich Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein auf Twitter zu einem Impf-Scherz hinreißen.

Heimische "Bier-Impfstoffe"

Auf Twitter kommentierte er einen Post, der einen vermeintlichen Impfpass zeigt. Sechs Stiche sind dort vermerkt - anstatt Johnson & Johnson, Moderna und Biontech sind dort jedoch heimische Biermarken als Impfstoffe gelistet. Adressat des ursprünglichen Posts ist Bierpartei-Politiker Marco Pogo (eigentlich Dominik Wlazny). Mückstein antwortet augenzwinkernd: "Aber nur mit #EMA-Zulassung!".

 

 

 

Der Gesundheitsminister nützte den Post, um zum Impfen aufzurufen: "Bis dahin [Anm. Bis zur Zulassung von Bier-Impfstoffen] mein Appell: Gehen Sie Impfen! Und das ist auch wichtig für alle, die schon eine Impfung bekommen haben. Nehmen Sie Ihren Termin für die zweite Impfung war! Das komplettiert Ihren Impfschutz und damit den Schutz für Sie & Ihre Mitmenschen."



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten