Aktion scharf: Über 110.000 Einreisekontrollen in Österreich allein am Wochenende

Erleichterungen für Pendler

Österreich: Einreiselockerungen für zwei Nachbarstaaten

Die Nachbarländer Italien und die Slowakei stehen nach der aktuellsten Änderung der Covid-19 Einreiseverordnung nicht mehr auf der List der Hochrisikogebiete. 

Ab Montag ist die Einreise nach Österreich aus Italien und der Slowakei wieder wesentlich einfacher. Ein Ende der Quarantänepflicht, ist das jedoch aber nicht. Zumindest gibt es für Pendler keine unwesentlichen Erleichterungen. Nun müssen dies nunmehr nur alle sieben Tage einen negativen Coronavirus-Test vorlegen.

Neu in die Liste für Hochinzidenzgebiete, werden ab 3. Mai die beiden Länder Kroatien und die Niederlande geführt. Weiterhin befinden sich auch auf dieser Liste Bulgarien, Estland, Frankreich, Polen, Schweden, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern.

Für Pendler bedeutet dass, man darf nur mit einem maximal 72 Stunden alten negativen Coronavirus-Test einreisen.
Verschärfte Einreisebestimmungen für Indien

Schärfere Einreisebestimmungen gibt es auch für Indien. Mit Montag werden bei der Einreise aus diesen Ländern nur noch negative PCR-Tests anerkannt. Bereits seit Donnerstag gilt für aus Indien kommende Flugzeuge ein Landeverbot. Die Quarantänepflicht bei einer Einreise nach Österreich könnte vielleicht am 19. Mai für die meisten EU-Länder fallen.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten