Horak

Um Impfung zu vermeiden

Sängerin infiziert sich absichtlich mit Corona und stirbt

Artikel teilen

Um den "Genesen"-Status zu bekommen und somit als Ungeimpfte mehr Freiheiten zu bekommen, infizierte sich die tschechische Musikerin Hanka Horká absichtlich mit Corona und starb an den Folgen.

Weil sie sich nicht gegen Corona impfen lassen wollte, ließ sich die tschechische Musikerin Hanka Horká in ihrer Familie mit Corona anstecken. Am Sonntag ist sie im Alter von 57 Jahren infolge ihres schweren Verlaufs n in Prag gestorben. 

Wie Rek dem Radiosender "IRozhlas.cz" schilderte, soll sich seine Mutter bewusst der Gefahr ausgesetzt haben, um dadurch eine Impfung zu umgehen. "Sie hat beschlossen, einfach normal mit uns zu leben und sich zu infizieren, anstatt sich impfen zu lassen“, schildert Horkás Sohn Jan Rek gegenüber tschechischen Medien. Er gibt nun Impfgegnern die Schuld am Tod seiner Mutter. Diese hätten "Blut an ihren Händen", weil sie die Sängerin wie viele andere auch gegen die Impfung aufgebracht hätten. "Ich weiß genau, wer sie beeinflusst hat. Es macht mich traurig, dass sie Fremden mehr geglaubt hat als ihrer eigenen Familie", so Rek.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo