Shanghai: Eingesperrte Apple-Arbeiter stürmten aus Fabrik

Wut über strenge Corona-Maßnahmen

Shanghai: Eingesperrte Apple-Arbeiter stürmten aus Fabrik

Artikel teilen

Mitarbeiter einer Apple-Fabrik in China haben sich über strenge Coronavirus-Maßnahmen empört. 

Die Arbeiter stürmten Barrieren und kämpften mit Sicherheitspersonal während eines Aufstands am Donnerstag. Die Quanta-Fabrik im Stadtteil Songjiang in Shanghai stellt Geräte wie MacBook Pros her. Aufnahmen vom Donnerstag zeigen, wie hilflose Wachen, gekleidet in weiße Schutzkleider, vergeblich versuchten, Arbeiter zu fangen, die über Absperrungen springen. 

 

 

 

Die Fabrik hatte unter strengen, von der Regierung vorgeschriebenen Isolationsregeln gearbeitet. Bloomberg berichtete, dass das Personal in einer nahe gelegenen Unterkunft statt zu Hause schlafen musste. 

Der Aufstand hat sich auf die Produktion der MacBook Pro-Lieferungen in der Fabrik ausgewirkt. Der Standort ist aufgrund der jüngsten Störung nur zu 30% ausgelastet, berichtete "Economic Daily".

Weitreichende Lockdown-Maßnahmen haben in den letzten Monaten zu großen Protesten in ganz China geführt, insbesondere in Shanghai. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo