Strengere Regeln für Ungeimpfte?

coronavirus

Strengere Regeln für Ungeimpfte?

Immer mehr wollen harte Regeln für Ungeimpfte, um einen Lockdown zu verhindern.

Wien. Die 4. Corona-Welle läuft – es ist eine der Ungeimpften. Kein Wunder, dass die Bevölkerung in der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage (Research Affairs, 1.000 Befragte, 30. 8. – 1. 9.), die ja zu 60 % immunisiert ist, immer weniger Verständnis hat: Gleich 62 % treten für Verschärfungen für Ungeimpfte ein. Die höchste Zustimmung dafür gibt es bei den Grün-Fans (81%) – auf der anderen Seite sind die FPÖler – sie lehnen derlei zu 77 % ab.

© oe24
Strengere Regeln für Ungeimpfte?
× Strengere Regeln für Ungeimpfte?

Gesundheit und Bildung. Auch der Ruf nach eine Impfpflicht wird lauter: So sind knapp 70 % für Pflichtimpfungen im Gesundheitsbereich und in der Pflege, ja fast 60 % wollen sie beim Lehr- und Kindergartenpersonal. Nur 36 % sind für eine Impfpflicht in der Gastro.

Generell – nein? Aber: Eine generelle Impfpflicht wie sie in Italien überlegt wird, lehnen 53 % ab.