Überrascht: Im Corona-Koma Baby geboren!

Patientin (27) überglücklich

Überrascht: Im Corona-Koma Baby geboren!

Während die 27-Jährige um ihr Leben kämpfte, wurde sie Mutter einer kleinen Tochter. 

Angela Primachenko aus Vancouver im US-Bundesstaat Washington war in der 33. Woche schwanger, als sie sich mit Corona infizierte. Der Zustand der 27-Jährigen verschlechterte sich rasant, die US-Amerikanerin musste ins Krankenhaus und wenig später sogar auf die Intensivstation gebracht werden. 
 

"Es war einfach umwerfend"

Die Ärzte versetzten die hochschwangere Frau ins Koma und kämpften um ihr Leben. Um die Sicherheit des Babys zu gewährleisten, leiteten die Mediziner gleichzeitig Wehen ein. Noch während die 27-Jährige im Koma war, brachte sie eine gesunde Tochter zur Welt. Angela erfuhr erst fünf Tage später, als sie aus dem Koma aufwachte, davon, dass sie zum zweiten Mal Mutter wurde.
„Offensichtlich hat niemand damit gerechnet, dass ich so krank werde, also habe ich absolut nicht damit gerechnet, mein Kind zur Welt zu bringen", erzählt sie nun der „Today Show“. „Ich wachte auf und plötzlich hatte ich keinen Bauch mehr! Es war einfach extrem umwerfend“, schildert die stolze Mutter. 
 
© oe24
Überrascht: Im Corona-Koma Baby geboren!
× Überrascht: Im Corona-Koma Baby geboren!
 
Am Samstag durfte Angela endlich nach Hause gehen. Wegen der hohen Infektionsgefahr darf sie ihr Baby aber (vorerst) noch nicht in den Arm nehmen. Ihre Freude ist dadurch aber nicht getrübt. Ihre Tochter bekam den Namen „Ava“, weil dies Kraft und Stärke bedeutet.  
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten